Catwalk

wild catArbeitskampf Schwarz-Kot

Seit dem 27. Apr. läuft der bundesweite „Scheiß-Streik“ gegen Lohndumping im ambulanten Pflegebereich. Einen Monat lang verschicken ArbeiterInnen mit Scheiße befüllte Kotröhrchen an alle, die den Pflegebereich in den Niedriglohnsektor drücken. Die Sektion Sozialwesen der FAU Berlin und die FAU-Betriebsgruppe bei AD Berlin unterstützen diese – zugegeben ungewöhnliche – Aktion.
Mehr Informationen, u.a. wie man die Aktion unterstützen kann, findet Ihr auf: www.jenseits-des-helfersyndroms.de.

Mit den Idealen Don Quijotes

Am 13. Apr. Starb Abel Paz im Alter von 87 Jahren. Er kämpfte 1936-39 im Span. Bürgerkrieg und im späteren Widerstand gegen das Franco-Regime. Bekannt wurde er v.a. für die von ihm verfasste Durruti-Biographie.
Mehr über das Leben des anarchistischen Revolutionärs, Widerstandskämpfers und Schriftstellers erfahrt Ihr auf S. 8.

Kauf dich glücklich!

„Eine Revolution für die Anarchie!“ beschreibt und analysiert die Aktivität der militanten Anarcho-Syndikalistischen Jugend (ASJ) im Großraum Stuttgart in der unmittelbaren Nachwendezeit 1990-93. Ein packendes Buch, nicht nur für Jugendliche!

ASJ BuchM. Veith, Eine Revolution für die Anarchie. Zur Geschichte der Anarcho-Syndikalistischen Jugend (ASJ) im Großraum Stuttgart 1990-1993; sowie H. Döhring, Aus den Trümmern empor! Anarcho-Syndikalismus in Württemberg 1933-1956.
Verlag Edition AV, Lich 2009. ISBN 867-3-86841-005-1.
380 Seiten für 22 Euro.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar